Lesung Kitzbichler & Schuler

Ein glücklicher Abend mit Kathi Kitzbichler und Gaby Schuler.
Mit Gedichten, Naturgenuss und Harfenspiel.
„Sei glücklich“ Mundartgedichte von Kathi Kitzbichler

und

„K3“ -Kunst – Kultur – Kulinarik von Gaby Schuler

Wir freuen uns über eure Voranmeldung und einen wunderbaren Abend!

Einlass: 19 Uhr
Eintritt € 10.-

Adventabend

Und wenn`s dann fast scho staad is…..

laden wir Euch nochmal ganz herzlich zu einem besinnlichen Abend ins Buch-Café ein.

Donnerstag, 20.Dezember 19 Uhr

Akustik-Musik von
FOXELL

mit aktuellen und weihnachtlichen Liedern,

mit Gedichten, Gedanken und kurzen Geschichten,

Punsch & Glühwein.

Wir bitten um Anmeldung und freuen uns auf besinnliche Momente.

Lesung Maria Höfle

Lesung Maria Höfle mit musikalischer Umrahmung von Mitgliedern der FH-Band

 

Ein Kufstein Krimi!!!

Am Dienstag, 27.11.2018 ab 19:30 Uhr stell Höfle ihren ersten Kufstein Krimi vor.

Die siebzehnjährige Elena wird tot im Foyer des katholischen Elitegymnasiums St.Sebastian
aufgefunden. Doch weder die Polizistin Dorothea Keusch aus Kufstein noch ihr Kollege Konstantin
Schmitt von der Mordkommission glauben an den offiziell deklarierten Selbstmord.
Sie nimmt sich des Falles an und muss sich dafür ihrer Vergangenheit stellen.

Wir bitten um Reservierung!

Eintritt: € 10,-

Einlass: 19 Uhr

Lesung Frank Gruber

Lesung mit Frank Gruber mit musikalischer Umrahmung von Mili Poblete

„Der Anfang der Geschichte“

In erschreckend einprägsamen Bildern zeichnet der Roman die Bedingungen einer Zeitenwende nach. Von seinem krankhaften Arbeitseifer angetrieben, verliert sich Roberto in den Wirrnissen einer für zeitlos erachteten Epoche. Was so schön nach Freiheit glänzt, das entpuppt sich immer nur als ein weiteres uneinlösbares Versprechen. Als gäbe es dahinter noch eine andere, unangenehme Wahrheit.
2010 erschien von Frank Gruber der kritische Essay „Dauerstress im göttlichen Apfelgarten“, in dem er erstaunliche Parallelen zwischen der Wirtschaftskrise von 2008 und Richard Wagners Oper „Rheingold“ aufdeckt. Seit 2018 stellt er seine Werke unter dem Label „édition littoral“ einer breiteren Öffentlichkeit vor. Es sind dies Prosatexte, Lyrik, Journale, Zeichnungen und Fotografien.
Einlass: 19 Uhr
Eintritt:€ 10,-

Lesung Alex Beer

Lesung mit Alex Beer

„Die rote Frau“

 

Ich sag’s nur ungern, aber das Sterben hat wieder begonnen …

Wien, 1920: Die Stadt von Kriminalinspektor August Emmerich ist ein Ort der Extreme, zwischen bitterer Not, politischen Unruhen und wildem Nachtleben. Während seine Kollegen den aufsehenerregenden Mordfall an dem beliebten Stadtrat Richard Fürst bearbeiten, müssen Emmerich und sein Assistent Ferdinand Winter Kindermädchen für eine berühmte Schauspielerin spielen, die um ihr Leben fürchtet. Dabei stoßen sie nicht nur auf eine ominöse Verbindung zu Fürst, sondern kommen einem perfiden Mordkomplott auf die Spur. Es beginnt ein dramatischer Wettlauf mit der Zeit, der sie in die Abgründe der Stadt und deren Einwohner blicken lässt. (Inhalt von www.alexbeer.com)

 

Einlass: ab 19 Uhr

Eintritt: € 10,-

im Buch-Café im Lippott-Haus